Schimmelsanierung

Schimmelbefall kann die Gesundheit gefährden

Schimmel bzw. „Schimmelpilze“ sind Sammelbegriffe für Pilze, die typische Pilzfäden und Sporen ausbilden können. Nicht jeder Schimmel ist automatisch gesundheitsgefährdend oder gar gefährlich.

Schimmel kann auf vielfältige Art entstehen und unterschiedliche Größen und Ausprägungen annehmen. Grundsätzlich muss Feuchtigkeit vorhanden sein, damit es zu einer entsprechenden Schimmelbildung kommen kann. Das Alter von Gebäuden spielt hierfür keine Rolle und alte wie neue Immobilien können gleichermaßen betroffen sein. Während gewollt ist, dass die Feuchtigkeit von Innen nach Außen treten kann, soll vermieden werden, das Feuchtigkeit von Außen in das Gebäude eindringen kann. Bei sanierten oder neuen Gebäuden kann die luftdichte Bauweise – neben dem gewünschten Effekt der Energieeinsparung – zusätzlich die Feuchtigkeitszirkulation mit der Umwelt behindern und damit die Schimmelbildung begünstigen.

Mit den passenden Wachtumsbedingungen (z.B. hohe Luftfeuchtigkeit, feuchte Oberflächen) können Schimmelpilze auf nahezu allen Materialien wachsen, sind sie doch mit die anpassungsfähigsten Lebensformen auf unsererm Planeten. Eine effektive Bekämpfung und Schimmelsanierung kann nur erfolgreich sein, wenn die Wachstumsbedingungen für den Schimmel verschlechtert werden, z. B. durch bauliche Maßnahmen, richtigem Nutzungsverhalten und fachgerechter Sanierung. Ein einfaches „Drüberstreichen“ oder Bekleben einer neuen Tapete verbessert zwar die Optik, beseitigt aber nicht den Schimmel.

Wenn sie Schimmelpilz in Ihrer Wohnung / Ihrem Haus entdecken, so ist dies nicht automatisch gleichzusetzen mit einer akuten Gesundheitsgefährdung – dennoch besteht die Möglichkeit. Eine mögliche Gesundheitsgefährdung hängt meist von der Art und Größe des Schimmelbefalls und der individuellen gesundheitlichen Konstitution der betroffenen Personen ab. Menschen mit Atemwegserkrankungen reagieren sensibler als unbelastete Personen. Wir empfehlen daher bei Schimmelbefall ein rasches Handeln!

Schimmelpilze können vielfältige allergische Reaktionen oder eine Schwächung des Immunsystems hervorrufen. Aber auch Atembeschwerden, Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenprobleme und Lustlosigkeit verursachen. Eine besondere Gefährdung besteht für Kinder, chronisch Kranke und Allergiker. Sollten Sie die genannten Symptome bei Ihnen feststellen so raten wir Ihnen dringend einen Arzt aufzusuchen und sich einer Untersuchung zu unterziehen.

Unser Personal verfügt über den Sachkundenachweis zur fachgerechten Schimmelbeseitigung. Je nach Umfang führen wir die folgenden Maßnahmen zur fachgerechten Schimmelbeseitigung durch:

  • • GefährdungsbeurteilungSachkundenachweis Schimmelpilzsanierung
  • • Fachkundige Beratung u. Beurteilung des Befalls
  • • Probenentnahme für Laboranalyse
  • • Technische u. Bauliche Maßnahmen
  • • Organisatorische Maßnahmen zur Ausführung
  • • Persönliche Schutzausrüstung
  • • Beachtung der Arbeits- u. Gesundheitsvorschriften

Weiterführende Informationen zum Thema Schimmel, erhalten Sie auf der
Webseite des Bundesumweltamts